Das Angelus-Gebet - der "Engel des Herrn"

Der Angelus oder "Engel des Herrn" (lat. "angelus" = Engel) ist eine alte Gebetstradition der Kirche. Das Gebet betrachtet das Geheimnis der Menschwerdung Gottes aus der Jungfrau Maria und erinnert an die erlösende Passion Jesu Christi. Wiederkehrendes Element ist die dreimalige Anrufung der Gottesmutter im Ave Maria.

Früher in allen katholischen Regionen und heute noch zumindest in ländlichen Gegenden verbreitet ist das sogenannte "Angelus-Läuten" der Kirchenglocken. Es besteht aus einem dreimaligen Anschlagen der Glocke (als Symbolisierung des dreifachen Ave Maria) und einem längeren Nachläuten. Dreimal am Tag (meist morgens um 6.00, mittags um 12.00 und abends um 18.00 Uhr) ruft das Angelus-Läuten die Gläubigen dazu auf, den "Engel des Herrn" zu beten. Das Angelus-Gebet eignet sich in besonderer Weise als gemeinsame Gebetszeit mit Wechsel von Vorbeter und Gemeinde. Jeden Sonntag um 12.00 Uhr betet der Papst mit den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen von seinem Arbeitszimmer aus den Engel des Herrn. Meist hält er bei dieser Gelegenheit eine kurze Ansprache.

In der Osterzeit wird das Angelus-Gebet durch das Regina Caeli (Coeli) - "Freu dich, du Himmelskönigin" ersetzt.

Dr. Norbert Kebekus

Der Wortlaut des Angelus-Gebetes

(V = Vorbeter; A = Gemeinde)

V: Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft
A: und sie empfing vom Heiligen Geist.
V: Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
A: Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen
V: Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des Herrn
A: mir geschehe nach Deinem Wort.
V: Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade...
A: Heilige Maria, Mutter Gottes...
V: Und das Wort ist Fleisch geworden
A: und hat unter uns gewohnt.
V: Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade...
A: Heilige Maria, Mutter Gottes...
V: Bitte für uns Heilige Gottesmutter
A: auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.
V: Lasset uns beten. Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt. Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
A: Amen.

Zurück zum Anfang der Seite

Zurück zur homepage

Return to The Mary Page

This page, maintained by The Marian Library/International Marian Research Institute, Dayton, Ohio 45469-1390, and created by Ajay Kumar , was last modified Wednesday, 09/22/2010 14:22:43 EDT by Ajay Kumar . Please send any comments to jroten1@udayton.edu.